Poppelsdorfer Karreschubser vom 11.11.11 um 11 Uhr 11 a. A. e. V.
Poppelsdorfer Karreschubser starten Veedelszoch
zum 12. Mal

Der kürzeste Karnevalszug in ganz Bonn mit Noh-em-Zoch-Party, Prinzenpaar und Live-Musik Familien
und Kinder sind herzlich willkommen!

Am Sonntag, den 11. Februar, erschallt in Poppelsdorf wieder der Schlachtruf: Schubs aan, Schubs wigger, Schubs fott. Der Poppelsdorfer Karreschubser e.V. angeführt von Ihrem Oberschubser Roland Stoll zieht über die mit 1111 Metern kürzeste Zoch-Distanz in Bonn. „Unser Veedelszoch ist mehr als ein Geheimtipp für Familien mit Kindern“, sagt Stoll, der 2012 erstmalig mit zehn Schubsern und zwei Prunkbollerwagen durch den Pfarrsaal Sankt Sebastian zog. Angelehnt an das Bonner Sessionsmotto heißt es: „Ob en de Kneip, de Stroß
oder em Saal, mer fiere Schubser Karneval“.Besonders am Karreschubser Zoch ist, dass die ganze Ka melle, die reichlich unter das närrische Volk gebracht werde, von den Teilnehmern selbst geschubst werden müssen. Es gibt keine Traktoren mit Anhängern, keine
Pferde und keine Musikkapellen, für die Musik sorgen die Zoch-Gruppen selbst. Erwartet werden ca. 350 Zochteilnehmer in ca. 11 Gruppen. Dabei sind Kitas, die Grundschule, Uni Institute, Vereine, örtliche Parteien und vor allem die Mitglieder des Karreschubser e.V. nebst Nachbarn und Freunden. „Zwischen 3000 bis 5000
Zuschauer erwarten wir auf der schönsten Bonner Meile“, so Stefan Rausch, Buchstabeschubser im Verein. Start ist um 12.00 Uhr an der Carl-Troll-Straße in Bonn Poppelsdorf. Danach schwenkt der Zoch auf die Clemens-August-Straße Richtung Poppelsdorfer Schloss. Am Botanischen Garten wird elegant gedreht und es geht zurück über die Clemens-August-Straße in die Sternenburgstraße. Der Zoch geht bis zum Schulhof der Clemens August Schule. Doch Schluss ist hier noch lange nicht! Dann startet die Noh-em-Zoch-Party ab 13.00 Uhr. Live-Musik spielt „Spökes“ die Poppelsdorfer Kult-Band. „Die
besondere Attraktion ist der Besuch von Prinz Cornelius I. und Ihrer Lieblichkeit Bonna Carina I.“ sagt der stolze Oberschubser Roland Stoll. „Bei uns stand der Prinz schon auf der Leiter, um zu seinem Volk zu sprechen“ so Stoll. Für das leibliche Wohl ist auf der Party reichlich und zu familienfreundlichen Preisen mit Essen und Getränken gesorgt.
Über Spenden für den Zoch in Form von Kamelle, Wurfmaterial oder Geld freuen sich die Karreschubser sehr. Auch Teilnehmergruppen können sich bis zum 04.02.24 noch unter karreschubser-poppelsdorf@magenta.de anmelden. Schubs aan, Schubs wigger, Schubs fott!

Mit-Schubsen -
jetzt für nur 11,11 € im Jahr Mitglied werden!

Wir sind ein gemeinnütziger Verein gemäß vorläufiger Bescheinigung des Finanzamtes Bonn-Innenstadt vom 08.11.2012 und somit berechtigt Zuwendungsbescheinigungen auszustellen.

Kontakt: karreschubser(at)poppelsdorf.de